FSV Schleiz e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse I., 4.ST

SV Germania Ilmenau   FSV Schleiz
SV Germania Ilmenau 1 : 1 FSV Schleiz
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse I.   ::   4.ST   ::   09.09.2017 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Martin Berger

Gelbe Karten

Martin Berger

Zuschauer

65

Torfolge

0:1 (15.min) - Martin Berger
1:1 (32.min) - SV Germania Ilmenau

Spielbericht

Verdienter Punktgewinn in Ilmenau

Mit der Zielstellung einen Punkt aus Ilmenau mit nach Schleiz zunehmen, gingen die Schwarz-Gelben hochmotiviert in die Begegnung gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn. Im Vergleich zum Derbysieg vor zwei Wochen gegen Bad Lobenstein musste Trainer Distelmeier das Fehlen von Stankowski und Saß kompensieren. Dafür rückten Eichelkraut und Picker in die Startformation.

Beide Mannschaften begannen verhalten und lauerten zunächst auf Konter. Nach kurzer Abtastphase nahmen die Gäste das Zepter in die Hand. Die erste Chance des Spiels hatte Gerisch nach gut 10 Minuten, jedoch verfehlte er das Gehäuse mit seinem Linksschuss. Sein Sturmpartner Berger machte es kurze Zeit besser, als er einen Zweikampf an der Mittellinie gewann und alleine auf das Germania-Tor zulief. Die gegnerischen Abwehrspieler konnten ihn nicht mehr einholen und er schob überlegt zur 1:0-Führung ein (15.). Anschließend wurden die Hausherren aktiver. Zunächst setzte sich Thurau außen durch, doch seinen Versuch aus spitzem Winkel konnte Blöthner entschärfen, dann fälschte Liebold einen Freistoß nahe der Grundlinie unglücklich ab, wodurch er seinen Torhüter zu einer tollen Parade zwang. Nach gut einer halben Stunde musste aber auch er hinter sich greifen. Die Schleizer verloren den Ball in der Vorwärtsbewegung, Ilmenau schaltete blitzschnell um und konnte Fernando mit einem schönen Zuspiel in den Lauf freispielen. Der Torjäger hatte wenig Mühe den Ball, alleine vor Blöthner, im Kasten unterzubringen (32.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es Hoyer, der die große Chance zur erneuten Führung vergab. Gerisch behauptete den Ball im Sechszehner gegen zwei Mann, legte den Ball quer, aber Hoyer schoss aus Nahdistanz weit am Tor vorbei.  Im Gegenzug musste Blöthner noch einmal energisch zupacken.

Im zweiten Abschnitt neutralisierten sich beide Mannschaften zunächst und ließen wenig zu, wobei die Rennstädter optisch mehr vom Spiel hatten. In einer fair geführten Partie schwächten sich die Hausherren in der 64. Spielminute selbst mit einer gelb-roten Karte, dadurch stand Ilmenau nun noch tiefer und hatte im zweiten Durchgang keine nennenswerte Torchance. Auf der anderen Seite köpfte Eichelkraut die Kugel nach einer Ecke über das Tor. Auch bei einem Schilling-Freistoß, welchen Bradsch entschärfen konnte, blieb der Torjubel aus. Die Gäste erhöhten kurz vor dem Ende den Druck, doch Ilmenau verteidigte clever. Die beste Gelegenheit in der Schlussphase um den „Lucky Punch“ zu setzen hatte Picker, als er in sehr guter Schussposition zu unentschlossen war und so fair abgegrätscht wurde. So blieb es beim 1:1-Unentschieden.

Mit der Punkteteilung bleiben beide Teams weiter im Gleichschritt und haben nun 6 Zähler auf dem Konto. Die Schleizer knüpften an die Leistung von vor zwei Wochen an und zeigten die nötige Aggressivität. Der Punktgewinn geht aufgrund der, vor allem in der zweiten Halbzeit, größeren Spielanteile  mehr als in Ordnung.


Quelle: JP Sheriff
Zurück