FSV Schleiz e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht Kreisoberliga, 3.ST

FSV Schleiz II   SV Lobeda 77
FSV Schleiz II 0 : 3 SV Lobeda 77
(0 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisoberliga   ::   3.ST   ::   26.08.2017 (14:30 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Lukas Lange, Kevin Conrad, Martin Oefner

Zuschauer

30

Torfolge

0:1 (44.min) - SV Lobeda 77
0:2 (62.min) - SV Lobeda 77
0:3 (76.min) - SV Lobeda 77

Erste Punkte lassen weiter auf sich warten

Auch das vierte Pflichtspiel der Saison ging für unsere zweite Mannschaft mächtig in die Hose. Gegen Aufsteiger Lobeda setzte es die nächste Niederlage, womit die FSV-Reserve eines von vier Kreisoberliga-Teams ist, das noch gänzlich ohne Punkte da steht. Aufgrund des miserablen Torverhältnisses von steht man allerdings auf den letzten Tabellenplatz.

Dabei begann das Spiel aus FSV-Sicht gar nicht so schlecht. Nach einem frühen Durchbruch von Marius Mihoc bot sich eine gute Freistoß-Position, doch der von Marcus Kunte getretene Ball verfehlte sein Ziel doch deutlich. Auch ein Solo von Daniel Farcas hätte die Schleizer Führung einbringen können. Auf der Gegenseite lag immer wieder Gefahr in der Luft, wenn die Jenaer Abwehrhünen bei Standards aufrückten, doch auch sie schlugen zunächst kein Kapital daraus. Um in Führung zu gehen, bedurfte es da schon der Einladung der Rennstädter. Nachdem der Versuch Carsten Meyer nach einem Fehlpass im Schleizer Aufbauspiel am Pfosten landete, genügte dieser Warnschuss den Schwarz-Gelben offenbar nicht. Nur wenige Augenblicke später das selbe Bild: Dieses Mal war Chris Kabelitz der Nutznießer und im Gegensatz zu seinem Mannschaftskollegen brachte er das Leder im FSV-Kasten unter (44.).

"Wieder haben wir ein Tor zu einem sehr unglücklichen Zeitpunkt bekommen. Wir konnten nach vorn einfach nicht genügend Torgefahr entwickeln, um etwas Zählbares mitzunehmen", hadert Trainer Janek Weiß nach dem Spiel. Zwar kam seine Elf druckvoll aus der Kabine, doch nach wenigen Minuten hatten sich die Gäste auf das FSV-Spiel eingestellt und sorgten ihrerseits nach einer Stunde für die Vorentscheidung. Einen Konter über die linke Seite schloss Meyer sehenswert zum 2:0 ab. Anders als noch im Derby in Hirschberg konnten sich die Rennstädter nicht mehr aufraffen und mussten stattdessen noch den dritten Gegentreffer hinnehmen, den Tom Schmidt in der 76. Minute erzielte.

 

Tabelle Kreisoberliga


Zurück